TREUCON verkauft Wohn- und Geschäftshaus in Berlin zum 30-fachen

TREUCON verkauft Wohn- und Geschäftshaus in Berlin zum 30-fachen

Artikel im DEAL-Magazin vom 08.01.2018:

Ein privater Investor hat mit seiner Vermögensverwaltungsgesellschaft das Wohn- und Geschäftshaus an der Weißenseer Spitze in Berlin von einem Private-Placement Fonds der Berliner TREUCON-Gruppe erworben und damit seinen Bestand in Berlin um 34 Wohnungen und 4 Gewerbeeinheiten erweitert. Zum Gebäudekomplex gehören darüber hinaus 34 Tiefgaragenstellplätze.

Bei dem in den Jahren 1995 bis 1997 sehr aufwendig errichteten Gebäudekomplex mit einer Wohnfläche von 2.341 m² und einer Gewerbefläche von 553 m² handelt es sich um ein markantes Eckhaus an der Gustav-Adolf-Straße, das ursprünglich von der Wohnungsbaugesellschaft Weißensee mbH (heute GESOBAU AG) in Kooperation mit TREUCON errichtet wurde. Thomas Doll, Geschäftsführer der TREUCON Gruppe Berlin, sagt: „Zweifellos bestätigt diese Transaktion die im letzten Jahr noch einmal sehr stark gestiegenen Preise für Wohnimmobilien in Berlin, auch wenn das Gebäude aufgrund der Architektur und der hohen Qualität der Ausführung den Abgabepreis sicherlich rechtfertigt. Allerdings stellen Preise jenseits des 30-fachen der Jahresnettokaltmiete auch in den Beständen von TREUCON eher die Ausnahme dar.“

Über den genauen Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die TREUCON Gruppe Berlin wurde bei der Transaktion von der in Berlin ansässigen SKE Rechtsanwaltsgesellschaft mbH beraten. Für das Transaktionsmanagement war Rechtsanwalt Friedrich Spek verantwortlich. Für den Käufer war die CONSENS Immobilien GmbH tätig.

Share post:

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.