Wohnanlage in Berlin-Mariendorf an die Gewobag verkauft

Wohnanlage in Berlin-Mariendorf an die Gewobag verkauft

Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag hat eine ehemals öffentlich-geförderte Wohnanlage mit 36 Wohnungen sowie 18 PKW-Stellplätzen (Tiefgarage) und 2.793 m2 Wohnfläche in Berlin-Mariendorf für ihr Bestandsportfolio von der Berliner TREUCON Gruppe erworben. Die Immobilie im Hirzerweg 6 bis 8 liegt in unmittelbarer Nähe der Trabrennbahn Mariendorf und wurde im Jahre 1992 im sogenannten 1. Förderweg des Landes Berlin realisiert. Die Wohnanlage gehörte einem Immobilienfonds, den die TREUCON Gruppe Berlin in den letzten 25 Jahren als Asset Manager betreut hat. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.
Thomas Doll, Geschäftsführer der TREUCON Gruppe Berlin, sagt: „Wir haben abermals bewiesen, dass es auch in Zeiten stark gestiegener Kaufpreise weiteres Potenzial für Projekte in der Rekommunalisierung gibt. Umso mehr freuen wir uns mit der Gewobag, zweifelsohne eines der leistungsfähigsten Unternehmen des Landes Berlin, abermals einen Kaufvertrag abschließen zu können. Beide Unternehmen kommen damit ihrer gemeinsamen Verpflichtung für bezahlbaren Wohnraum in Berlin nach.“
Snezana Michaelis, Vorstandsmitglied der Gewobag, ergänzt: „Wir freuen wir uns sehr, den Hirzerweg in unser Portfolio übernehmen zu können. Es handelt sich um bezahlbare Wohnungen in attraktiver Lage, die in Mariendorf sehr stark nachgefragt werden. Schon jetzt gehört Tempelhof-Schöneberg mit über 6.000 Wohnungen zu unseren Kernbezirken.“

Share post:

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.