TREUCON veräußert Wohnpark in Berlin-Weißensee an die GESOBAU AG

TREUCON veräußert Wohnpark in Berlin-Weißensee an die GESOBAU AG

Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU AG hat den „Wohnpark Feldtmannstraße / Perler Straße“ mit 24 Wohnungen und ca. 1.772 m2 Wohnfläche in Berlin-Pankow für ihr Bestandsportfolio von der Berliner TREUCON Gruppe erworben. Die Immobilie liegt in unmittelbarer Nähe zum Landschaftsschutzgebiet des Volksparks Am Faulen See und wurde im Jahre 1994 im sogenannten 2. Förderweg des Landes Berlin realisiert. Der Wohnpark gehörte einem Immobilienfonds, den die TREUCON Gruppe Berlin in den letzten 25 Jahren als Asset Manager betreut hat. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.
Thomas Doll, Geschäftsführer der TREUCON Gruppe Berlin, sagt: „Wir haben abermals bewiesen, dass es auch in Zeiten stark gestiegener Kaufpreise weiteres Potenzial für Projekte in der Rekommunalisierung gibt. Umso mehr freuen wir uns mit der GESOBAU AG, zweifelsohne ein Platzhirsch in Berlin-Pankow, abermals einen Kaufvertrag abschließen zu können. Beide Unternehmen kommen damit ihrer gemeinsamen Verpflichtung für bezahlbaren Wohnraum in Berlin nach.“
Christian Wilkens, Vorstand der GESOBAU AG, ergänzt: „Nach den Bestandsobjekten im Dannenwalder Weg und dem Schönholzer Weg, die ebenfalls mit öffentlicher Wohnungsbauförderung des Landes Berlin errichtet wurden, freuen wir uns sehr, dass wir den Wohnpark in das Portfolio der GESOBAU AG übernehmen können. Es handelt sich um kompakte Wohnungen in attraktiver Lage, die in Berlin-Weißensee sehr stark nachgefragt werden. Insofern freuen wir uns über die Bestandserweiterung und begrüßen die neuen GESOBAU-Mieter sehr herzlich.“

Share post:

Wir verwenden Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.